Seite wählen

Orthomolekulare Medizin, Vitalstoffmedizin Wien Hietzing

Dr. Andrea Zillner ist Orthopädin und Unfallchirurgin sowie orthomolekulare Medizinerin und Vitalstoff Expertin im Sportorthopädie Zentrum in Wien Hietzing

Die orthomolekulare Medizin nimmt die körpereigenen Stoffe unter die Lupe und kann Mangelzustände aufgrund von Erkrankungen, Stress und anderen Faktoren aufdecken.

Basierend auf dieser Analyse wird eine individuell angepasste Nährstofftherapie durch orale Ergänzungen oder Infusionen von Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren, Elektrolyten und anderen Substanzen entwickelt, um das Gleichgewicht im Körper wieder optimal herzustellen und um die Zellgesundheit und -vitalität zu fördern.

  • Fühlen Sie sich müde und erschöpft?
  • Ist der Darm träge?
  • Ihre Haare fallen vermehrt aus?
  • Ihre sportliche Leistung könnte besser sein?

Diese unangenehmen Symptome könnten u.a. auf einen Nährstoffmangel zurückzuführen sein!

Die Orthomolekulare Medizin ist auch als Vitalstoffmedizin bekannt und beschäftigt sich mit dem Einsatz von Mikronährstoffen in der richtigen Zusammensetzung und Dosierung, um eventuelle Mängel auszugleichen, den Körper auf Herausforderungen vorzubereiten bzw. ihm bei der Regeneration nach Verletzungen und Operationen oder während einer anstrengenden Lebensphase optimal zu unterstützen.

Was bedeutet „Orthomolekular“?

Der Begriff „orthomolekular“ bedeutet „richtiges Molekül“. Die orthomolekulare Medizin ist in Kürze die Verabreichung der richtigen Moleküle in den richtigen Mengen. Individuell angepasst.

Was sind Vitalstoffe?

Als Vitalstoffe werden ausschließlich Grundsubstanzen wie Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, essenzielle Aminosäure u.s.w. bezeichnet, die im Körper natürlicherweise vorhanden sind und für die eigene Vitalität und Gesunderhaltung notwendig sind.

Was bewirkt das Ungleichgewicht der Mikronährstoffe im Körper?

Ein Mangel oder Überschuss an essenziellen Nährstoffen wie z.B. Vitaminen kann den Körper ins Ungleichgewicht bringen und die Ursache von verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden sein, wie zum Beispiel:

  • Schwaches Immunsystem und erhöhte Anfälligkeit für Infektionen
  • Mangelnde Energie, chronische Müdigkeit
  • Osteoporose
  • Hautprobleme
  • Stimmungsschwankungen und Depression
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Beeinträchtigung des Wachstums und körperlicher Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen
  • Verdauungsprobleme
  • Hormonelle Störungen

Dr. Andrea Zillner ist diplomierte orthomolekulare Medizinerin in Wien und kann nach einer fundierten Laboranalyse die für Sie optimale Nährstoffmenge und –kombination festlegen, angepasst auf die Bedürfnisse Ihrer aktuellen Lebensphase. Die fehlenden Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäure und weitere Nährstoffe werden oral oder bei erhöhtem Bedarf über Infusionen verabreicht.

Wann ist eine Vitaminstoffinfusion sinnvoll und wie lange dauert sie?

Vitalstoffinfusionen erlauben eine schnellere und effektivere Zufuhr der Wirkstoffe direkt in die Zielzellen, daher ist eine Vitamin- oder orthomolekulare Infusion am besten, wenn wichtige Aufbaustoffe in hoher Dosierung eingenommen werden sollen. Dank der Infusionstherapie kann man Nährstoffmangel schneller beheben bzw. therapeutische Effekte erzielen, wie zum Beispiel:

  • Stärkung der Abwehrkräfte und des Immunsystems
  • Verbesserung des eigenen Wohlbefindens und Vitalität
  • Verbesserung der Stoffwechselprozesse
  • Steigerung der Konzentration
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit und Belastung

Eine Infusionstherapie dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Es kann eine einmalige, akut notwendige Maßnahme sein oder wird im Zuge einer Therapie wiederholt.

Orthomolekulare Medizin als Schmerztherapie und in der Orthopädie

Die orthomolekulare Medizin kann als Ergänzung oder Alternative zu herkömmlichen schmerzlindernden Medikamenten im Rahmen einer Schmerztherapie eingesetzt werden, da sie folgende positive Eigenschaften aktiviert:

  • Wirkt entzündungshemmend und kann dadurch Schmerzen lindern, zum Beispiel bei Arthritis
  • Unterstützt die Muskeln-, Nerven und Gewebegesundheit und kann Muskelkrämpfe und neuropathische Schmerzen mindern oder unterbrechen
  • Kann anhand von Labortests und Untersuchungen auf die individuellen Bedürfnisse der Person angepasst werden
  • Kann im Behandlungsplan gut integriert werden und mit physiotherapeutischen Übungen und anderen therapeutischen Maßnahmen zur Schmerzlinderung und Förderung der Genesung kombiniert werden.

Dr. Andrea Zillner ist Orthopädin und Unfallchirurgin sowie orthomolekulare Medizinerin und Vitalstoff Expertin. Dank ihres breiten, ganzheitlichen Wissens kann die Wirbelsäulenspezialistin die für Sie und Ihren aktuellen Beschwerden am sinnvollsten geeignete Infusionstherapie empfehlen, um Sie infolge einer Beschwerde oder im Rahmen der Vorbereitung und/ oder Regeneration nach Verletzungen und Operationen optimal zu unterstützen, um die Geweberegeneration zu fördern und die Heilungszeit zu verkürzen.