Überlastungsbeschwerden

Bei starken Belastungen des Knies kann es zu Überlastungsbeschwerden kommen. Diese entstehen durch die Reibung von Sehnen an Knochenvorsprüngen oder die Überbeanspruchung der Sehnen im Bereich der Kniescheibe.

Von diesen Überlastungsbeschwerden sind meist Ausdauersportler wie Läufer oder Radfahrer betroffen. Zusätzlich kann auch eine verdickte Schleimhautfalte (Plica) oder eine Ansammlung von Gelenkflüssigkeit im Bereich der Kniekehle (Baker-Zyste) Schmerzen verursachen.

Wie werden Überlastungsbeschwerden behandelt?

Überlastungsbeschwerden lassen sich gut mit Physiotherapie behandeln. Ebenfalls gute Ergebnisse werden mit der Infiltrationstherapie mit autologem Plasma (ACP, PRP) erzielt. Die Stoßwellentherapie wird bei Sehnenentzündungen angewendet und kann ergänzend durch eine LASER- oder milde hyperbare Sauerstofftherapie die Heilungszeit deutlich verkürzen.